Bologna und der Leistungsdruck

Langsam wird sichtbar, was der Bologna-Prozess bei Deutschlands Studentenschaft bewirkt. Neben positiven Effekten wie mehr Zielorientierung und schnellerem Berufseintritt folgen nun – wie zu erwarten war – auch unerwünschte Effekte. Studierende kommen v.a. mit dem anwachsenden Leistungs- und Prüfungsdruck immer weniger zurecht. Einige Studierende nehmen der Süddeutschen Zeitung zufolge bereits Phychopharmaka, um dem Druck gewachsen zu sein. Ob Humboldt das gewollt hätte?

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Bologna und der Leistungsdruck

  1. Pingback: Ist Bologna schuld? « Mythoughts online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.