virtual partizipation

Ein bisschen seltsam ist es ja schon, wenn man an einer Konferenz virtuell teilnehmen darf und die virtuelle Teilnahme aus einer Expresslieferung im Anschluss an die Konferenz besteht: in Form eines fein geschnürten Päckchens mit ein paar Give aways sowie einer wenig aufwendig gestalteten Konferenz-CD. Zugegeben, ein dickes Buch wäre bei der Anzahl der eingereichten Artikel und Präsentationen sicher zu viel des Guten, aber ein E-Book wäre vielleicht doch ganz nett. Ebenso wie Einblicke in das Konferenzgeschehen vor Ort: Zumindest hoffte ich bis dato, dass „virtual partizipation“ auch echte Partizipationsmöglichkeiten meint. Zu früh gefreut…

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf virtual partizipation

  1. Danke für den tollen Artikel!
    Ich hatte auch schon mal die Ehre an solch einer Konferenz teilzunehmen.
    Wir mich war das dann doch alles ein wenig Strange…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.