Von der Waterkant an den Neckar

Über manche Blogposts macht frau sich mehr Gedanken als über andere. Dieser hier ist so einer, und daher mache ich es kurz und schmerzlos: Nach einer einjährigen Station an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg als wissenschaftliche Mitarbeiterin für E-Learning und Blended Learning übernehme ich ab heute für 1 Jahr die Vertretung der Professur für Didaktik der Neuen Medien (Mediendidaktik) an der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg. Ich bin gespannt auf die neuen Aufgaben und Projekte in Heidelberg, die mich fortan begleiten und inhaltlich nicht völlig anders werden als zuvor. Bis auf Weiteres beschäftige ich mich mit dem Lernen und Lehren mit Medien, dem Lernen in institutionenübergreifenden Projekten sowie Prozessen der Öffnung und Entgrenzung mit und durch (digitale) Medien. Dies erkennt man unter anderem in meinen Lehrangeboten im Studiengang „E-Learning und Medienbildung„, die ihren Ausgang bereits in meiner Augsburger Zeit am Institut für Medien und Bildungstechnologie nehmen, und auch in (kleineren) Forschungsprojekten, die zum Teil in Kooperation mit der HAW Hamburg durchgeführt werden. Über die unterschiedlichen Formen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit freue ich mich sehr, zeigt es doch, wie sich Mobilität in der Wissenschaft auch positiv in hochschulübergreifenden Projekten niederschlagen kann.

Dieser Beitrag wurde unter Privatvergnügen, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf Von der Waterkant an den Neckar

  1. Matthias sagt:

    Glückwunsch und viel Spass, den notwendigen Erfolg, eine gute Work-Life-Balance, nette Studierende und Kolleg/innen, spannende Projekte, interessante Diskussionen und und und … 🙂

  2. Du wirst das gut hinbekommen! 🙂
    Gabi

  3. Sandra Hofhues sagt:

    Hallo zusammen,

    ganz lieben Dank für Eure guten Wünsche und die Schulterklopfer – ich werde berichten, wie es mir (er-)geht. 😉

    Liebe Grüße,

    Sandra

  4. Liebe Sandra,
    ich wünsche dir viele schöne und spannende Erfahrungen mit der neuen Aufgabe!
    Christin

  5. Sandra Hofhues sagt:

    Liebe Christin,

    danke Dir, nach und nach „kommen“ die neuen Aufgaben bei mir „an.“ 😉

    Liebe Grüße,

    Sandra

  6. Schewa Mandel sagt:

    Gratuliere sehr herzlich, liebe Sandra!
    „Diä PH Heidelberg hät Glück kha!“
    Liebe Grüsse
    Schewa

  7. Sandra Hofhues sagt:

    Merci, liebe Schewa, hab mich sehr über Deinen Kommentar hier und die guten Wünsche gefreut. 🙂
    Liebe Grüße und bis bald,
    Sandra

  8. Wey-Han Tan sagt:

    Großartig!
    Herzlichen Glückwunsch – ich wünsche Dir viele interessierte und begeisterungsfähige Studierende; und gute, umgänglich-konfrontativ-hilfsbereite KollegInnen.
    Mit der Hoffnung, dass es dich trotzdem irgendwann wieder einmal nach Hamburg zieht…! 🙂

  9. Sandra Hofhues sagt:

    Moin Moin nach Hamburg und vielen Dank für die guten Wünsche – ich werde hier im Blog sicher ein wenig berichten und ein paar Projekte im Norden gibt es weiterhin … und ich bin für die Zeit der Vertretung an der HAW beurlaubt, d.h. Deine Hoffnungen sind berechtigt. 😉

    Liebe Grüße,

    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.