EinBlick in die Lehre

Weil ich öfters gefragt werde, was ich in Heidelberg mache, möchte ich nach und nach die neuen (und alten!) Tätigkeitsgebiete vorstellen. Den Anfang machen heute die Lehrveranstaltungen, die ich in den unterschiedlichen Fächern/Fachbereichen gebe. Darin ausgespart ist das Masterkolloquium, da es meiner Ansicht nach einen etwas anderen Charakter hat und deshalb einer gesonderten Vorstellung bedarf.

Ein Grundlagenseminar im Studiengang E-Learning und Medienbildung ist die Veranstaltung zur „Konzeption von E-Learning-Umgebungen“. Diese Veranstaltung ist inzwischen fast ein „Klassiker“, kommen die Inhalte in dieser oder ähnlicher Form doch an vielen Universitäten/Hochschulen vor.


Die zweite Lehrveranstaltung, die ich anbiete, hängt eng mit meinem Dissertationsthema zusammen und lautet „Kooperationen zwischen Schule und Wirtschaft gestalten“. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist vermutlich ihre Verortung in der Schulpädagogik sowie die Integration einer Wettbewerbsteilnahme in das Seminar. Letzteres kann man sinnvoll oder weniger sinnvoll finden; angesichts des Themas der Veranstaltung und möglicher unterschiedlicher Leitsysteme Schule/Bildung und Unternehmen/Ökonomie halte ich diese Einbindung aber durchaus für gewinnbringend.


Das dritte Seminar nennt sich „Visualisierungen in schulischen und außerschulischen Kontexten“ und ist formal integriert in das Fach Deutsch. Hier bin ich auf die Erfahrungen und auch Voraussetzungen der Studierenden gespannt, fällt die Veranstaltung doch nicht nur in den Bereich der medialen Konzeption, sondern mit der Umsetzung von Visualisierungen zugleich auch in die Medienpraxis.


Die Tätigkeit an der PH Heidelberg bringt, wie die Veranstaltungen zeigen, also ein breites Spektrum der Beschäftigung mit sich. Der Medienbezug fällt mal stärker und mal schwächer aus, ist allerdings in allen Lehrveranstaltungen sowohl durch die inhaltliche Ausrichtung als auch durch die (medien-)didaktische Konzeption präsent.

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.