Vita

Jun.-Prof. Dr. phil. Sandra Hofhues


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild von Eleonora Kühne, CC BY-SA 4.0 (Download)

A. Beruflicher Werdegang

Juniorprofessorin (seit 1.9.2015; positive Zwischenevaluation: Mai 2018)
W1-Professur für Mediendidaktik/Medienpädagogik
Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Humanwissenschaftliche Fakultät
Universität zu Köln
[zur Uni-Homepage]

Akademische Mitarbeiterin | Research Fellow (1.10.2013-31.8.2015)
Mediendidaktik | Digital Education
Lehrstuhl für Hochschuldidaktik | Higher Educational Design Research Center
Zeppelin Universität (ZU) Friedrichshafen

Vertretungsprofessorin (1.10.2012 bis 30.9.2013)
W2-Professur für Didaktik der Neuen Medien (Mediendidaktik)
Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften
Pädagogische Hochschule (PH) Heidelberg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | PostDoc (1.10.2011 bis 30.9.2012, bis 30.9.2013 beurlaubt)
E-Learning und Blended Learning
Fakultät Wirtschaft und Soziales
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (1.6.2007 bis 30.9.2011)
Professur für Medienpädagogik (später: -didaktik) | Medienlabor
Institut für Medien und Bildungstechnologie
Universität Augsburg

Postgraduale Beratungs- und Dozierenden-Tätigkeiten (seit 2007, Auswahl)

  • Duale Hochschule Baden-Württemberg (Weiterbildungen zu „Theorie-Praxis-Transfer mit digitalen Medien“)
  • Pädagogische Hochschule Wien (Lehrangebote zu „Grundlagen der Hochschuldidaktik“)
  • Donau-Universität Krems, Österreich (Lehr- und Betreuungsangebote in den Masterstudiengängen „eEducation“ sowie „Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien“)
  • HAW Hamburg u.a. (Fort- und Weiterbildungen zum Lernen und Lehren mit digitalen Medien)
  • Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (Fort- und Weiterbildungen zum forschungsbasierten Lehren und Lernen, u.a. an den Universitäten Braunschweig und Oldenburg)
  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalentwicklung, Dillingen (Fort- und Weiterbildungen zur Schulentwicklung mit digitalen Medien)

(Studentische) Mitarbeiten und Praktika (2002 bis 2007, Auswahl)

  • Professur für Medienpädagogik, Augsburg (studentische Mitarbeiterin und Tutorin)
  • BMW Group, München (Schwerpunkt: Unternehmenskommunikation)
  • Fraunhofer IPK, Berlin (Schwerpunkt: Wissensmanagement in KMU)
  • EWG, Rheine (Schwerpunkt: Stadtentwicklung/-marketing)

B. Akademischer Werdegang, Schulbildung

Promotionsstudium (2007 bis 2012, Datum der Disputation: 25.1.2012)
Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Pädagogik
Abschluss: Dr. phil.
Titel der Dissertation: „Lernen durch Kooperation: Potenziale der Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen am Beispiel eines Schule-Wirtschaft-Projekts“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachterin: Prof. Dr. Ruth Roß
Vorsitzender des Promotionsausschusses: Prof. Dr. Jürgen Maes
[zur Dissertationsschrift bei Pedocs]

Masterstudium (2006 bis 2007)
Universität Augsburg
Studium: „Medien und Kommunikation“ (Schwerpunkt: Medienpädagogik)
Abschluss: Master of Arts
Titel der Masterarbeit: „Gut getagt, halb gewonnen?! Eine konzeptionell-theoretische und empirische Studie zu Tagungen und Kongressen im Bereich Einkauf am Beispiel der BMW Group in München“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachterin: Prof. Dr. Christiane Eilders

Bachelorstudium (2002 bis 2005)
Universität Augsburg
Studium: „Medien und Kommunikation“ (Kernfächer: Kommunikationswissenschaft, Medieninformatik, Medienpädagogik; Nebenfächer (u.a.): Mediensoziologie, Medienpsychologie, Medienökonomie)
Abschluss: Bachelor of Arts
Titel der Bachelorarbeit: „Ausbildungsmessen – up to date?“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachter: Prof. Dr. Frank Brettschneider

Duale Berufsausbildung (2000 bis 2002)
Windhoff Bahn- und Anlagentechnik GmbH | Städtische Kaufmännische Schulen, Rheine
Beruf: Industriekauffrau

Schulbildung (1991 bis 2000)
Gymnasium Dionysianum, Rheine
Qualifikation: Abitur

C. Forschungs- und Gutachtertätigkeiten, Auszeichnungen und Engagement

Schwerpunktthemen in Forschung und Lehre

  • Mediendidaktische Forschung zwischen Allgemeiner Didaktik und Fachdidaktiken
  • Erziehungswissenschaftliche Medienforschung zwischen Medienkompetenz und Medienbildung
  • Hochschul- und Organisationsforschung von der Gestaltung diverser Bildungsgelegenheiten über die Beobachtung des Medienhandelns bis hin zur systematischen Dokumentation und Reflexion von Praxis
  • Gestaltung, Untersuchung und Reflexion medialer Bildungsgelegenheiten im Design-based Research

Gutachtertätigkeiten

  • Gutachterin für die Zeitschriften Bildungsforschung, Informationen Deutsch als Fremdsprache, die hochschullehre, International Journal for Innovation and Quality in Learning, MedienPädagogik, Studies in Communication|Media, Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZfHE)
  • Gutachterin für die (inter-)nationalen Tagungen der DGfE, dghd, EFQUEL, E-Learning Symposium 2014 (Universität Potsdam), EMOOC, GMW, ICL, ICWL, JFMH, LINQ 2015, HEC 2016 u.v.m.
  • Gutachterin für Bundesministerien im Inland (z.B. BMBF) sowie Ausland (z.B. bmbf Österreich, QSR), wissenschaftliche Förderprogramme (z.B. in der Leibniz-Gemeinschaft) und diverse Herausgeberbände
  • Mitglied im lokalen Programmkomitee (LOK) des DGfE-Kongresses 2020 (Köln) und in internationalen Programmbeiräten (z.B. GMW’13/’14/’15/’16/’17, SMART 2013)
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Online-Zeitschrift „Synergie!“ der Universität Hamburg
  • Aktivitäten im Bereich Wissenschaftstransfer (u.a. Mentorin „Freies Wissen“/Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Wikimedia Deutschland, Jury-Mitglied „MOOC Production Fellowship“ und „Essaywettbewerb: Bildung heute“/Stifterverband, Jury-Mitglied „oerAcademy“, Expertinnen-Tätigkeit „Medienbildung entlang der Bildungskette“/Telekom Stiftung, externe Gutachterin Lehrpreis LehrLEO)

Auszeichnungen

  • Gewinn Best-Paper-Award der GMW (2007, 2008), Nomination (2010, 2011)
  • Gewinn betacampus-Innovations-Award (2010) für das Medienprojekt „KaffeePod“
  • Gewinn European Podcast Award (2010) für das Medienprojekt „KaffeePod“
  • Publikumspreis des Medidaprix (2009) für Entwicklungsforschung am Institut für Medien und Bildungstechnologie, insbesondere Medienlabor der Universität Augsburg
  • Finalistin European E-Learning-Award (2009) für das Medienprojekt „w.e.b.Square“
  • Aufnahme des Medienprojekts „w.e.b.Square“ als Grassroot Innovation (2013) im europäischen VISIR-Netzwerk „ICT for learning in Europe“ (Bereich „Higher Education“)
  • Teilnehmerin/Fellow des Programms „Lehren“ der Alfred Töpfer-Stiftung (2016)
  • Fellow des Exzellenznetzwerks „Lehren“ der Alfred Töpfer-Stiftung (2016)
  • Fellow der GMW (seit 2011)

Geförderte Auslandsaufenthalte

  • Seminar-Stipendium und Expert/inn/en-Austausch „Online and Distance Education at U.S. Universities“ der Deutsch-Amerikanischen Fulbright-Kommission und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft in San Francisco, USA (September 2013)
  • Teilnahme am 11th Japanese-German Frontiers of Science Symposium 2014 der Alexander-von-Humboldt-Stiftung in Bremen in Vorbereitung eines medienpädagogischen und hochschuldidaktischen Kooperationsprojekts zwischen Deutschland und Japan (Oktober/November 2014).
  • Delegationsreise „Digitales Studium“ der Universität zu Köln nach Kanada/in die USA (September 2016)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Sektionen Medien- bzw. Wirtschaftspädagogik)
  • Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik

Engagement

  • LOK-Mitglied DGfE-Kongress 2020 an der Universität zu Köln; stellvertr. Vorstandsmitglied Interdisziplinäres Zentrum für empirische Lehrer*innen- und Unterrichtsforschung (IZeF) der Universität zu Köln (seit 2017); Mitglied des Editorial Boards der dghd (Webseite) sowie GMW.
  • Vormals: Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (2011-2017, Webseite), (Stellvertr.) Sprecherin des Forschungsverbunds Bildungsinnovation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (2013–2015, Webseite), Mitglied und später Vorsitzende des Netzwerks Ökonomie & Bildung e.V. (2007–2014), Mitglied des Studierendenrats der Phil.-Soz.-Fakultät sowie des Studierendenparlaments der Universität Augsburg (2004–2006), Fachschaft Medien und Kommunikation (2002–2007)