Vita

Univ.-Prof. Dr. phil. Sandra Hofhues 

(ORCID-ID: 0000-0003-1589-7140)

Prof. Dr. Sandra Hofhues
Foto: Ralf Rebmann, CC BY-SA 4.0

A. Beruflicher Werdegang

Universitätsprofessorin (seit 01.10.2020)
W3-Professur für Mediendidaktik
Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung (IfBM)
Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
FernUniversität in Hagen
[zur Uni-Homepage]

Juniorprofessorin (01.09.2015-30.09.2020; erfolgreiche Zwischenevaluation: Mai 2018)
W1-Professur für Mediendidaktik/Medienpädagogik
Department Erziehungs- und Sozialwissenschaften
Humanwissenschaftliche Fakultät
Universität zu Köln

Akademische Mitarbeiterin | Research Fellow (1.10.2013-31.8.2015)
Mediendidaktik | Digital Education
Lehrstuhl für Hochschuldidaktik | Higher Educational Design Research Center
Zeppelin Universität (ZU) Friedrichshafen

Vertretungsprofessorin (1.10.2012 bis 30.9.2013)
W2-Professur für Didaktik der Neuen Medien (Mediendidaktik)
Fakultät für Kultur- und Geisteswissenschaften
Pädagogische Hochschule (PH) Heidelberg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | PostDoc (1.10.2011 bis 30.9.2012, bis 30.9.2013 beurlaubt)
E-Learning und Blended Learning
Fakultät Wirtschaft und Soziales
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (1.6.2007 bis 30.9.2011)
Professur für Medienpädagogik (später: -didaktik) | Medienlabor
Institut für Medien und Bildungstechnologie
Universität Augsburg

Postgraduale Beratungs- und Dozierenden-Tätigkeiten (seit 2007)

siehe u.a. weitere Lehrerfahrungen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung

(Studentische) Mitarbeiten und Praktika (2002 bis 2007, Auswahl)

BMW Group, München (Schwerpunkt: Unternehmenskommunikation); Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Rheine (Schwerpunkt: Stadtentwicklung); Fraunhofer IPK, Berlin (Schwerpunkt: Wissensmanagement in KMU); Professur für Medienpädagogik, Augsburg (studentische Mitarbeiterin und Tutorin)

B. Akademischer Werdegang, Schulbildung

Promotionsstudium (2007 bis 2012, Datum der Disputation: 25.1.2012)
Universität der Bundeswehr München
Fakultät für Pädagogik
Abschluss: Dr. phil.
Titel der Dissertation: „Lernen durch Kooperation: Potenziale der Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen am Beispiel eines Schule-Wirtschaft-Projekts“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachterin: Prof. Dr. Ruth Roß
Vorsitzender des Promotionsausschusses: Prof. Dr. Jürgen Maes
[zur Dissertationsschrift bei Pedocs]

Masterstudium (2006 bis 2007)
Universität Augsburg
Studium: „Medien und Kommunikation“ (Schwerpunkt: Medienpädagogik)
Abschluss: Master of Arts
Titel der Masterarbeit: „Gut getagt, halb gewonnen?! Eine konzeptionell-theoretische und empirische Studie zu Tagungen und Kongressen im Bereich Einkauf am Beispiel der BMW Group in München“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachterin: Prof. Dr. Christiane Eilders

Bachelorstudium (2002 bis 2005)
Universität Augsburg
Studium: „Medien und Kommunikation“ (Kernfächer: Kommunikationswissenschaft, Medieninformatik, Medienpädagogik; Nebenfächer (u.a.): Mediensoziologie, Medienpsychologie, Medienökonomie)
Abschluss: Bachelor of Arts
Titel der Bachelorarbeit: „Ausbildungsmessen – up to date?“
Erstgutachterin: Prof. Dr. Gabi Reinmann
Zweitgutachter: Prof. Dr. Frank Brettschneider

Duale Berufsausbildung (2000 bis 2002)
Windhoff Bahn- und Anlagentechnik GmbH | Städtische Kaufmännische Schulen, Rheine
Beruf: Industriekauffrau

Schulbildung (1991 bis 2000)
Gymnasium Dionysianum, Rheine
Qualifikation: Abitur

C. Forschungs- und Gutachtertätigkeiten, Auszeichnungen und Engagement

Schwerpunktthemen in Forschung und Lehre

  • Mediendidaktische Forschung zwischen Allgemeiner Didaktik, Fachdidaktik(en) und Medienpädagogik
  • (Hoch-)Schul- und Organisationsforschung von der Gestaltung diverser Bildungsgelegenheiten über die Beobachtung des Medienhandelns bis hin zur systematischen Dokumentation und Reflexion von Praxis
  • Gestaltung, Untersuchung und Reflexion medialer Bildungsgelegenheiten im Design-based Research
  • Erziehungswissenschaftliche Medienforschung zwischen Medienkompetenz und Medienbildung

Beiratstätigkeiten, Expertisen und Gutachtertätigkeiten

  • Beiratsmitglied der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) sowie Digitale Lehre für berufsbildende Schulen (DiLbeS, Universität Osnabrück); ehem. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Online-Zeitschrift „Synergie!“ der Universität Hamburg.
  • Expertise zum Stand der Digitalisierung an Hochschulen für den Nationalen Bildungsbericht 2020 der Autorengruppe Bildungsberichterstattung (Download Nationaler Bildungsbericht 2020 zum Thema „Bildung in Deutschland 2020. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung in einer digitalisierten Welt“)
  • Gutachterin für die Zeitschriften (alphabetische Reihenfolge)
    • Bildungsforschung,
    • Informationen Deutsch als Fremdsprache,
    • die hochschullehre,
    • International Journal for Innovation and Quality in Learning,
    • Online-Zeitschrift MedienPädagogik,
    • seminar.net – International Journal of Media, Technology & Lifelong Learning,
    • Studies in Communication|Media,
    • Zeitschrift für empirische Hochschulforschung (ZeHf),
    • Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE),
    • Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZfHE),
    • Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd).
  • Gutachterin für die (inter-)nationalen Tagungen der DGfE, dghd, EFQUEL, E-Learning Symposium Potsdam, EMOOC, GEBF 2019, GeNeMe, GfHf, GMW, ICL, ICWL, JFMH, LINQ 2015, HEC 2016 u.v.m.
  • Gutachterin für Bundesministerien im Inland (z.B. BMBF) sowie Ausland (z.B. bmbf Österreich, QSR), wissenschaftliche Förderprogramme (z.B. Stifterverband, Volkswagenstiftung, Leibniz-Gemeinschaft) und diverse Herausgeberbände
  • Mitglied in (inter-)nationalen Programmbeiräten (z.B. GMW’13/’14/’15/’16/’17/’19, SMART 2013)
  • Aktivitäten im Bereich Wissenschaftstransfer (u.a. Mentorin „Freies Wissen/Wikimedia Deutschland und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Jury-Mitglied „Fellowships für Innovationen in der (digitalen) Hochschullehre“, „Future Skills: Schule in der digitalen Welt“, „MOOC Production Fellowship“ und „Essaywettbewerb: Bildung heute“/Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Jury-Mitglied „oerAcademy“, Expertinnen-Tätigkeit „Medienbildung entlang der Bildungskette“/Telekom Stiftung, externe Gutachterin Lehrpreis LehrLEO/TU Braunschweig, externe Gutachterin Lehrpreis Baden-Württemberg, …)

Auszeichnungen

  • Gewinn Best-Paper-Award der GMW (2007, 2008), Nomination (2010, 2011)
  • Gewinn betacampus-Innovations-Award (2010) für das Medienprojekt „KaffeePod“
  • Gewinn European Podcast Award (2010) für das Medienprojekt „KaffeePod“
  • Publikumspreis des Medidaprix (2009) für Entwicklungsforschung am Institut für Medien und Bildungstechnologie, insbesondere Medienlabor der Universität Augsburg
  • Finalistin European E-Learning-Award (2009) für das Medienprojekt „w.e.b.Square“
  • Aufnahme des Medienprojekts „w.e.b.Square“ als Grassroot Innovation (2013) im europäischen VISIR-Netzwerk „ICT for learning in Europe“ (Bereich „Higher Education“)
  • Teilnehmerin/Fellow des Programms „Lehren“ der Alfred Töpfer-Stiftung (2016)
  • Fellow des Exzellenznetzwerks „Lehren“ der Alfred Töpfer-Stiftung (2016)
  • Fellow der GMW (seit 2011)

Geförderte Auslandsaufenthalte

  • 06/19 Forschungsaufenthalt (UoC Mobility Grant) an der Kyoto Sangyo Universität (Japan)
  • 09/16 Delegationsreise „Digitales Studium“ der Universität zu Köln (Kanada/USA)
  • 09/13 Delegationsreise „Online and Distance Education at U.S. Universities“ der Fulbright Kommission (USA)

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Sektionen: Medienpädagogik, Organisationspädagogik)
  • Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW)
  • Gesellschaft für Medien und Kommunikationskultur (GMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd)
  • Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf)

Engagement

  • Mitglied des Editorial Boards der dghd (seit 2017, Webseite)
  • Vormals: Mitglied des Lokalen Organisationskomitees (LOK) des (leider Pandemie-bedingt ausgefallenen) DGfE-Kongress 2020 an der Universität zu Köln (2018-2020); stellvertr. Vorstandsmitglied Interdisziplinäres Zentrum für empirische Lehrer*innen- und Unterrichtsforschung (IZeF) der Universität zu Köln (2017-2020); Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft und Mitglied des Editorial Boards (2011-2017, Webseite); (Stellvertr.) Sprecherin des Forschungsverbunds Bildungsinnovation an der Zeppelin Universität Friedrichshafen (2013–2015, Webseite); Mitglied und später Vorsitzende des Netzwerks Ökonomie & Bildung e.V. (2007–2014); Mitglied des Studierendenrats der Phil.-Soz.-Fakultät sowie des Studierendenparlaments der Universität Augsburg (2004–2006); Fachschaft Medien und Kommunikation (2002–2007)